Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cuff

von englisch: cuff - Manschette

1 Definition

Als Cuff bezeichnet man die am Ende eines in die Trachea einzuführenden Beatmungstubus befindliche, aufblasbare Manschette aus Gummi oder Kunststoff, die den Tubus gegenüber der Trachea luftdicht abschließen soll.

Durch den Cuff wird das Eindringen von Speisebrei aus dem Ösophagus in die oberen Atemwege des beatmeten Patienten vermieden. Man spricht deshalb auch von "Aspirationsschutz".

2 Anmerkung zur Langzeitintubation

Aufgrund des im Cuff aufgebauten Drucks kann es bei längerer Intubation im Bereich der Trachea zu ischämischen Druckgeschwüren und Wandnekrosen kommen. Daher werden bei langzeitintubierten Patienten üblicherweise sogenannte Niederdruck-Cuffs mit Füllungsdrücken < 30 mmHg verwendet, die diese Komplikationen weitgehend ausschließen.

Tags: ,

Fachgebiete: Anästhesiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.29 ø)

30.070 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: