Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Deodorant

Synonyme: Desodorant, Entriecher, Deo

1 Definition

Deodorant ist eine zu den Körperpflegeprodukten gehörende Produktklasse, die insbesondere zur Vermeidung von Schweißgeruch und schweißbedingter Feuchtigkeitsbildung in der Achselhöhle angewendet wird. Dabei existiert heute eine beinahe unüberschaubare Auswahl an verschiedensten Produkten, die meistens mit Duftstoffen versehen sind. Die angebotenen Deodorants variieren dabei bisweilen in der bevorzugten Wirkung: Während bestimmte Produkte eher darauf abzielen, den Schweißgeruch als solches zu verhindern, wirken andere speziell vermindernd auf die Sekretion von Schweiß. Die Bekämpfung von starker Schweißbildung und Schweißgeruch durch die Anwendung von chemischen Substanzen aus der Gruppe der Deodorants nennt sich Desodorierung.

2 Geschichte

  • die Ursprünge des heute bekannten Deodorants werden im alten Ägypten vermutet, da bereits damals auf vielfältige Art und Weise versucht wurde, Schweißgeruch zu vermeiden. Dies geschah durch das Baden in verschiedenen Aromamischungen und Essenzen, in der Entfernung der Achselhaare, sowie im Bestreichen der Achselhaut mit speziell dafür vorgesehen Öltinkturen und Kräutermischungen. Die Anwendung des schweißhemmenden, adstringierenden Tschermigits geht ebenfalls auf die ägyptische Hochkultur zurück.
  • auch die Chinesen benutzen Tschermigit als Mittel zur Schweißminderung, aber auch als desinfizierendes Material zur Besserung von Wundheilungsstörungen
  • Kräuteröle wurden auch vielfach in der Antike angewendet, ebenfalls zur Verminderung von unangenehmen Schweißgerüchen
  • in 19. Jahrhundert erlebte die Entwicklung von Deodorant einen starken Aufschub, da zum einen im Bereich der Medizin mehr über den Aufbau und die Funktionsweise von Schweißdrüsen bekannt wurde. Zum Anderen gab es zahlreiche Fortschritte in der Entwicklung von immer mehr Parfümsorten
  • nachdem die Anwendung einer Ammoniaktinktur zu zahlreichen Hautirritationen führte, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts das erste Deo im eigentlichen Sinne auf Basis einer Zinksalbe entwickelt
  • in den 1940er Jahren folgte die Erfindung des Roll-Deodorants
  • seit Mitte der 1960er Jahren werden Deodorants vermehrt in Spraydosen abgefüllt

3 Wirkungsmechanismus

  • Verringerung der Schweißsekretion (heute häufig durch Verstopfung der Schweißgänge durch Silberchlorid-Ionen)
  • Verringerung der für den Schweißgeruch verantwortlichen Mikroorganismen
  • Überlagerung des Schweißgeruches durch Duftstoffe

4 Wirkstoffklassen

  • Geruchsüberdecker
  • Antitranspirant (Verminderung der eigentlichen Schweißproduktion)
  • Enzyminhibitor (Hemmung der für die Geruchsbildung verantwortlichen Enzyme)
  • Geruchsabsorber
  • Antioxidans
  • antimikrobiell wirkende Substanzen

5 Inhaltsstoffe

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.886 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: