Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dünndarmkarzinom

Synonym: Dünndarmkrebs
Englisch: small bowel cancer

1 Definition

Als Dünndarmkarzinom bezeichnet man eine vom Dünndarmgewebe ausgehende maligne Neoplasie. Der häufigste histologische Typ ist hierbei das Adenokarzinom.

2 Epidemiologie

Bösartige Tumoren des Dünndarms sind deutlich seltener als Kolonkarzinome. Sie machen nur etwa 25 % der Dünndarmtumoren und weniger als 5 % aller malignen Neoplasien des Gastrointestinaltrakts aus. Die Mehrzahl der Karzinome des Dünndarms findet sich im Duodenum (55–82 %), während im Jejunum (11–25 %) und Ileum (7–17 %) deutlich seltener Karzinome vorkommen.

In den USA beträgt die relative Überlebensrate für 5 Jahre etwa 68 %, wobei das Dünndarmkarzinom 0.6 % aller neu auftretenden Krebserkrankungen ausmacht und für 0.3 % aller Krebstodesfälle verantwortlich ist.

3 Einteilung

3.1 ... nach Typ

3.2 ... nach Lage

4 Symptome

Symptome treten zumeist erst im fortgeschrittenen Stadium auf:

5 Therapie

Die Therapie erfolgt fast immer operativ in Form einer Resektion und primären Anastomosierung.

6 Quellen

  • NIH Cancer Stat Facts: Small Intestine Cancer, abgerufen am 19.12.2021
  • Mayo Clinic - Small bowel cancer
  • Barsouk A, Rawla P, Barsouk A, Thandra KC. Epidemiology of cancers of the small intestine: trends, risk factors, and prevention. Medical Sciences. 2019;7(3):46.
  • Azim D, Kumar S, Rai L, et al. (October 02, 2020) Jejunal Adenocarcinoma as a Rare Cause of Small Bowel Obstruction: A Case Report. Cureus 12(10): e10763. doi:10.7759/cureus.10763

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Januar 2022 um 13:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

14 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: