Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chondromalazie

Synonym: Knorpelerweichung
Englisch: chondromalacia

1 Definition

Unter einer Chondromalazie versteht man eine Erweichung des Gelenkknorpels.

2 Pathogenese

Die Ursache für eine Chondromalazie ist ein Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit des betroffenen Gelenks. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben:

3 Symptome

Bei einer Chondromalazie kommt es zu Schmerzen im betroffenen Gelenkabschnitt. Verstärkte Belastung intensiviert den Schmerz.

4 Diagnostik

4.1 Körperliche Untersuchung

Bei einer Chondromalazie kommt es zu einer vermehrten Krepitation. Ebenso kann sich ein abriebbedingter Gelenkerguss bilden. Bei der klinischen Untersuchung ist oft ein lokaler Druckschmerz über dem betroffenen Gelenkabschnitt auslösbar.

4.2 Apparative Diagnostik

Im Röntgenbild findet sich in einigen Fällen eine subchondrale Sklerosierung. Durch eine Kernspintomographie (MRT) und oder Arthroskopie lässt sich der Knorpel wesentlich besser darstellen, als im Röntgenbild.

5 Klassifikation

Die arthroskopische Klassifikation nach Lindberg unterschiedet drei Grade der Knorpelschädigung:

  • Grad I: Knorpeloberfläche weich
  • Grad II: Oberflächenstruktur rau oder aufgefasert, Knorpel jedoch überall erhalten.
  • Grad III: Freiliegender subchondraler Knochen

6 Therapie

6.1 Konservative Therapie

Im Akutstadium sollte die Belastung des betroffenen Gelenks reduziert werden. Des Weiteren sollte eine intensive physiotherapeutische Behandlung erfolgen. Insbesondere physikalisch Maßnahmen, wie z.B. Kyro- oder Wärmebehandlung, Iontophorese oder Ultraschall, haben sich als hilfreich erwiesen. Bei stärkeren Beschwerden können auch kurzzeitig NSAR zur Anwendung kommen. Gelenkinjektionen mit Hyaluronsäure können ebenfalls kurzzeitig Linderung verschaffen, sind jedoch umstritten.

6.2 Operative Therapie

Bei persistierenden Beschwerden, die durch konservative Maßnahmen nicht zu verbessern sind, kann eine Arthroskopie mit knorpelchirurgischen Maßnahmen (MACT, ACI) erfolgen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.5 ø)

104.049 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: