Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carbohydrate-Antigen 19-9

(Weitergeleitet von Ca19-9)

Synonym: Cancer-Antigen 19-9
Abkürzung: CA 19-9

1 Definition

Das Carbohydrate-Antigen 19-9, kurz CA 19-9, ist ein in der Onkologie als Tumormarker verwendetes Glykoprotein. Es hat ein Molekulargewicht von 10 kDa und ist aus der Lewis-a-Blutgruppen-Determinante abgeleitet.

2 Klinische Bedeutung

Eine Erhöhung des CA 19-9-Serumspiegels kann auf das Vorliegen eines gastrointestinalen Tumors hinweisen. Jedoch ist die Spezifität des CA 19-9 eingeschränkt.

CA 19-9 wird vor allem zur Verlaufskontrolle von therapierten Karzinompatienten eingesetzt. Ein Anstieg bei einem in Remission befindlichen Patienten ist hochverdächtig auf ein Rezidiv.

Eine Erhöhung findet sich unter anderem bei:

Bei akutem Leberversagen kann CA 19-9 stark ansteigen, ohne dass ein Malignom vorliegt, ebenso bei Cholestase, Cholangitis, Mukoviszidose und akuter Pankreatitis.

3 Material

Für die Untersuchung wird 1 ml Serum benötigt.

4 Referenzbereich

Der Referenzbereich liegt unter 37 U/ml.

5 Interpretation

Die Ergebnisse der CA 19-9-Messung sind, wie bei den meisten Tumormarkern, stark methodenabhängig. Verlaufskontrollen sollten in demselben Labor - genauer gesagt mit demselben Test - durchgeführt werden.

Die Expression von CA 19-9 ist unter anderem abhängig von der Lewis-Blutgruppe und vom Geschlecht. Individuen der Blutgruppe Lewis (a-b-) bilden kein CA 19-9. Dies sind bei Kaukasiern ca. 6 %. Frauen haben höhere CA-19-9-Spiegel als Männer.

6 Literatur

  • Laborlexikon.de; abgerufen am 11.02.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Februar 2021 um 16:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.88 ø)

37.019 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: