Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Alemtuzumab

1 Definition

Alemtuzumab ist ein humanisierter monoklonaler IgG1κ-Antikörper, der spezifisch an das Glykoprotein CD52 auf der Zelloberfläche von reifen B- und T-Lymphozyten bindet.

2 Biochemie

Alemtuzumab ist ein biotechnologisch hergestellter, humanisierter monoklonaler IgG1-Kappa-Antikörper gegen CD52. Der Wirkstoff hat ein Molekulargewicht von etwa 150 kDa.

3 Wirkmechanismus

Alemtuzumab bindet an das Glykoprotein CD52 auf der Zelloberfläche von reifen Lymphozyten, jedoch nicht an die Stammzellen, aus denen sich die Lymphozyten differenzieren. Nach Bindung des Antikörpers kommt es zu einer Autolyse der Zellen, so dass sie nicht mehr für immunologische Reaktionen zur Verfügung stehen.

4 Indikationen

5 Applikation

Intravenöse Infusion oder subkutan

6 Nebenwirkungen

Fachgebiete: Pharmazie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

7.367 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: