Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Thrombozytenkonzentrat

Abkürzung: TK
Englisch: platelet concentrate

1 Definition

Thrombozytenkonzentrate sind Blutprodukte, die transfundiert werden, wenn bei einem Patienten ein ausgeprägter Mangel an Thrombozyten, d.h. eine Thrombozytopenie vorliegt.

2 Herstellung

Thrombozytenkonzentrate enthalten intakte Thrombozyten, die in stabilisiertem Blutplasma des Spenders oder in einer additiven Lösung aufgeschwemmt sind. Die Herstellung kann entweder aus frisch abgenommenen Vollblut oder durch maschinelle Thrombozytapherese geeigneter Spender erfolgen.

Die Thrombozytenkonzentrate werden gefiltert, um die Anzahl der Leukozyten zu reduzieren (leukozytendepletierte Konzentrate). Die Restleukozyten dürfen die Zahl von 1 x 106 pro Konzentrat nicht überschreiten. Zusätzlich können die Produkte bestrahlt werden, um Lymphozyten zu inaktivieren.

3 Einteilung

Man kann mehrere Formen von Thrombozytenkonzentraten unterscheiden:

  • Thrombozytenapheresekonzentrate: Von einem Einzelspender
  • Pool-Thrombozytenkonzentrate: Von mehreren Spendern.

4 Lagerung

Die Lagerung von Thrombozytenkonzentraten erfolgt bei 22°C unter ständiger Agitation. Die Lagerungsdauer ist auf max. 5 Tage beschränkt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
20 Wertungen (4 ø)

37.630 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: