Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Δ-Aminolävulinsäuredehydratase

(Weitergeleitet von ALA-Dehydratase)

Synonyme: δ-Aminolävulinsäure-Dehydratase, δ-Aminolävulinatdehydratase, Delta-Aminolävulinsäure-Dehydratase, Porphobilinogen-Synthase
Englisch: porphobilinogen synthase

1 Definition

Die δ-Aminolävulinsäuredehydratase, kurz ALAD, ist ein Enzym aus der Gruppe der Lyasen (EC-Klasse 4.2.1.24).

2 Biochemie

Die δ-Aminolävulinsäuredehydratase wird durch das Gen ALAD auf Chromosom 9 an Genlokus 9q32 kodiert. Das Protein tritt dabei in zwei Isoformen auf. Isoform 1 (ALAD-1) besteht aus 330 Aminosäuren und hat ein Molekulargewicht von 36,3 Kilodalton. Isoform 2 (ALAD-2) ist aus 359 Aminosäuren zusammengesetzt und wiegt 39,0 Kilodalton. Das aktive Enzym ist ein Oktamer aus acht identischen Untereinheiten, die ein Zinkion als Kofaktor gebunden haben. Es wird durch verschiedene Faktoren allosterisch reguliert, wobei das aktive Oktamer zu einem inaktiven Hexamer umgelagert wird.

3 Funktion

Die δ-Aminolävulinsäuredehydratase katalysiert den 2. Schritt der Porphyrinbiosynthese, die Umsetzung von zwei Molekülen δ-Aminolävulinsäure (ALA) zu einem Molekül Porphobilinogen. Es ist damit ein Schlüsselenzym für die Bildung von Hämoglobin.

  • 2 δ-Aminolävulinsäure ⇌ Porphobilinogen + 2 H2O

4 Klinik

Der ALAD-Aktivität ist im Rahmen einer Bleivergiftung reduziert. Ab einem Blutbleispiegel von etwa 150 µg/l kommt es zu einer Hemmung des Enyzms. In der Folge lassen sich erhöhte ALA-Spiegel in Blut und Urin messen.

Ein ALAD-Mangel durch eine Mutation des ALAD-Gens führt zu einer Porphyrie. Dieses seltene Krankheitsbild wird als ALA-Defizienz-Porphyrie bezeichnet.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Februar 2021 um 16:42 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

90 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: