Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Reflex

Englisch: reflex

1 Definition

Ein Reflex ist eine unwillkürliche, stereotype Reaktion des Nervensystems auf einen Reiz. Das Vorhandensein bzw. Nicht-Vorhandensein von Reflexen und ihre Intensität erlauben Rückschlüsse auf den Funktionszustand des peripheren und zentralen Nervensystems. Die Untersuchung der Reflexe ist daher ein wichtiger Teil der neurologischen Untersuchung.

2 Einteilung

2.1 ...nach Verlauf des Reflexbogens

2.2 ...nach Verschaltungszentrum

2.3 ...nach Pathologie

Man unterscheidet physiologische Reflexe, die man beim Gesunden auslösen kann, von pathologischen Reflexen, die bei Erkrankungen bzw. Traumen des Nervensystems vorkommen. Die Einteilung ist jedoch abhängig vom Lebensalter, da einige Reflexe, die beim Erwachsenen pathologisch sind, bei Neugeborenen noch physiologisch sein können (Frühkindliche Reflexe).

2.3.1 Physiologische Reflexe

2.3.2 Pathologische Reflexe

Pathologische Reflexe werden auch als Pyramidenbahnzeichen bezeichnet. Zu ihnen gehören u.a.:

Kein Reflexzeichen, aber ebenfalls ein Hinweis auf eine Nervenschädigung ist ein Nervendehnungsschmerz.

3 Klinik

Die Untersuchung der Reflexe (Reflexprüfung) wird mit einem Reflexhammer oder anderen neurologischen Hilfsinstrumenten (z.B. Nadel, Pinsel) durchgeführt. Die Reflexe können bei der klinischen Prüfung vermindert, normal oder gesteigert sein. Sie können im Extremfall auch ganz fehlen. Demnach unterscheidet man:

Das Reflexniveau wird im Rahmen der neurologischen Untersuchung auf den einzelnen Reflex bezogen auch wie folgt angegeben:

  • ausgefallen
  • schwach
  • mittellebhaft
  • lebhaft
  • gesteigert
  • Kloni

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

44 Wertungen (3.84 ø)

230.470 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: