Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Würgereflex

Synonyme: Gaumenreflex, Rachenhinterwandreflex

1 Definition

Der Würgereflex ist ein Fremdreflex des menschlichen Körpers, der durch Kontraktion des hinteren Rachenraums das Würgen auslöst.

2 Physiologie

Durch den Würgereflex soll das Eindringen von Flüssigkeit, Nahrung oder anderen Fremdkörpern in die Trachea bzw. die Atemwege verhindert werden. Zudem wird die Inkorporation von ungenießbarer und potentiell giftiger Nahrung erschwert, indem verdorbene oder stark bittere Nahrungsmittel ebenfalls ein Würgen auslösen. Der Würgereflex zählt zu den Schutzreflexen des Menschen.

3 Anatomie

Am Reflexablauf beteiligte Hirnnerven sind der Nervus glossopharyngeus und der Nervus vagus. Beide Nerven entsenden Fasern in den Plexus pharyngeus, der im Bereich des Isthmus faucium an der Hinterwand des Pharynx ein rezeptives Feld versorgt, das bei Berührung den Reflex auslöst.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.8 ø)
Teilen

18.079 Aufrufe

DocCheck folgen: