Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nicht-alkoholische Steatohepatitis

Synonym: Fettleber-Hepatitis, NASH
Englisch: Non-alcoholic steatohepatitis

1 Definition

Als nicht-alkoholische Steatohepatitis bezeichnet man eine Entzündung im Rahmen einer Verfettung der Leber (Steatosis hepatis), die nicht durch Alkoholkonsum bedingt ist. Sie ist häufig vergesellschaftet mit dem metabolischen Syndrom. Mikroskopisch bietet sie das gleiche Bild wie eine alkoholische Steatohepatitis

siehe auch: Nicht-alkoholische Fettleber

2 Symptome

Das klinische Erscheinungsbild ist variabel. Häufig klagen Patienten über ein Unwohlsein mit Übelkeit oder Druckgefühl im Oberbauch, sie können aber auch asymptomatisch sein.

3 Komplikationen

Eine nicht-alkoholische Steatohepatitis kann im Verlauf zu Leberfibrose und Leberzirrhose führen.

4 Therapie

Langsame Gewichtsreduktion und körperliche Bewegung wird bei vorbestehender Adipositas und/oder Diabetes mellitus empfohlen. Basierend auf pathophysiologischen Überlegungen werden Insulinsensitizer und Reduktion von oxidativem Stress diskutiert. In schweren Fällen kann eine Lebertransplantation notwendig werden.

5 Differentialdiagnose

Tags:

Fachgebiete: Gastroenterologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.7 ø)

39.533 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: