Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Clostridium perfringens

Synonym: Welch-Fraenkelscher Gasbazillus, Clostridium Welchii, Bacillus Welchii
Englisch: clostridium perfringens

1 Definition

Clostridium perfringens ist ein Gram-positives, anaerobes, sporenbildendes Bakterium. Es ist der wichtigste Erreger des Gasbrandes und darüber hinaus ein potentieller Auslöser von Lebensmittelvergiftungen.

2 Verbreitung

Clostridium perfringens ist ein weit verbreiteter Keim, der sich häufig in der Darmflora von Menschen und Tieren findet. Sporen des Erregers können in Böden oder Sedimenten überleben und sind daher in der freien Natur weit verbreitet.

3 Pathogenese

Clostridium perfringens produziert membranzerstörende Toxine, die unter anderem Myozyten schädigen. Große, kontaminierte und/oder schlecht durchblutete Wunden sind prädisponierend für einen Gasbrand.

Seltener ist Clostridium perfringens an intestinalen Infektionen beteiligt. Dabei schädigen von bestimmten Stämmen produzierte Enterotoxine die Darmwand.

Fachgebiete: Bakteriologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (1.86 ø)
Teilen

42.058 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: