Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Weichteilverletzung

1 Definition

Eine Weichteilverletzung ist eine Verletzung durch Gewalteinwirkung, welche die Weichteile betrifft, d.h. die Gewebe, die den Knochen umgeben - also die Haut, das Bindegewebe (incl. Gefäßen und Nerven), die Muskeln und Sehnen sowie das Fettgewebe.

2 Einteilung

2.1 ...nach Morphologie

2.2 ...nach Begleitverletzung

Weichteilverletzungen können sowohl isoliert als auch in Kombination mit Frakturen auftreten. Demnach unterscheidet man:

  • Weichteilverletzung ohne begleitende Fraktur
  • Weichteilverletzung mit begleitender Fraktur

Die Einteilung von Weichteilverletzungen bei Frakturen erfolgt durch die Klassifikation nach Tscherne und Oestern.

Fachgebiete: Allgemeine Chirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

2.650 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: