Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wahn

Englisch: delusion

1 Definition

Unter Wahn subsumiert man die unkorrigierbare Falschbeurteilung der Wirklichkeit, die unbeeinflussbar von persönlichen Erfahrungen auftritt und an der mit absoluter subjektiver Gewissheit festgehalten wird. Die wahnhafte Überzeugung wird von Mitmenschen nicht geteilt und kann nicht nachvollzogen werden, da sie der Wirklichkeit widerspricht.

2 Abgrenzung

Die Wahnidee oder der Wahngedanke wird den inhaltlichen Denkstörungen zugeordnet. Differentialdiagnostisch muss der Wahn gegenüber einer überwertigen Idee, das heißt einem stark affektbeladenem Erlebnisinhalt der das Denken beeinflusst oder gar behindert, aber nicht unkorrigierbar ist, abgegrenzt werden.

Im Gegensatz zur Halluzination, die eine freie Einbildung ohne Reizgrundlage darstellt, liegt beim Wahn ein realer Reiz vor (z.B. Objekte, andere Personen oder deren Verhalten), der fehlinterpretiert wird.

3 Merkmale des Wahns

Spricht man von einem pathologischem, "echten" Wahn, muss dieser folgende Merkmale erfüllen:

  • Irrealität des Wahninhaltes: Der subjektiv erlebte Wahninhalt ist aus einer gesunden, nicht pathologisch veränderten, rationalen Wahrnehmung heraus, nicht mit der objektiven Realität stimmig.
  • Unkorrigierbarkeit: Der Wahninhalt ist durch kein Argument zu korrigieren.
  • Unwiderlegbarkeit: Der Wahninhalt ist durch keinen vorgelegten Beweis zu widerlegen.

Karl Jaspers formulierte folgende Wahnkriterien, an denen sich heutige Wahnmerkmale orientieren:

  • subjektive Gewissheit
  • Unkorrigierbarkeit durch Erfahrung und zwingende Schlüsse
  • Unmöglichkeit des Inhalts

4 Wahnthemen

Die verschiedenen Formen des Wahns lassen sich inhaltlich in folgende Themenbereiche, mit jeweils zwei Extremen, unterteilen:

5 Formen des Wahns

5.1 Wahneinfall

Der Wahneinfall ist eine wahnhafte Überzeugung, die plötzlich, ohne Stimulus aufkommt. Somit ist der Wahneinfall mit keinem Sinneskorrelat verbunden.

  • Beispiel: Während des Frühstücks wurde mir klar, dass ich die Welt retten muss.

5.2 Wahnwahrnehmung

Die Wahnwarnehmung ist stets mit einem Sinneskorrelat verbunden. Eine Sinneswahrnehmung dient dabei als auslösender Reiz der Wahnwarnehmung. Dieser Sinneswahrnehmung wird in der Folge eine unangemessene, unrealistische Bedeutung zugeordnet.

  • Beispiel: Das Lächeln der Verkäuferin zeigte mir, dass etwas schlimmes passieren würde.

5.3 Erklärungswahn

Psychotische Symptome, beispielsweise das Hören von Stimmen, werden durch eine wahnhafte Überzeugung erklärt.

  • Beispiel: Mein Untermieter telepathiert mir Gedanken in den Kopf.

5.4 Wahnstimmung

Die Wahnstimmung ist ein unspezifisches Gefühl des Kranken, dass "etwas in der Luft liegt", dass etwas mit ihm passieren wird. Der Patient ist vermehrt sensibel gegenüber äußeren Reizen, die im Sinne einer Wahnwahrnehmung verkannt werden. Die Wahnstimmung führt zu Ängstlichkeit, Fassungslosigkeit und Verzweiflung.

5.5 Wahndynamik

Die Wahndynamik bezeichnet die affektive Beteiligung des Kranken an seinem Wahnerleben, die beeinflussend auf Antrieb und Stimmung wirkt.

5.6 Systemischer Wahn

Durch logische oder paralogische Erklärungen werden verschiedenste Wahnideen zu sogenannten Wahngebäuden verknüpft. womit die Verzerrung der Realität für den Kranken nachvollziehbar scheint.

6 Wahninhalte

Je nach Inhalt des Wahns kann unterschieden werden zwischen:

6.1 Beziehungswahn

Beim Beziehungswahn setzt sich der Kranke wahnhaft in Beziehung zu Menschen und Objekten der Umwelt.

  • Beispiel 1: "Aus den Nummernschilder der Autos konnte ich ersehen, dass etwas passieren wird."
  • Beispiel 2: "Die Bild-Zeitung war heute schon wieder voll mit meinen Geschichten."

6.2 Bedeutungswahn

Ein zufälliges Ereignis wird durch den Kranken als besonders bedeutungsvoll missinterpretiert.

6.3 Beeinträchtigungswahn

Kennzeichen des Beeinträchtigungswahns ist, dass der Patient sich durch andere beeinträchtigt bzw. eingeschränkt oder geschädigt fühlt. Eine Form des Beeinträchtigungswahns ist der Verfolgungswahn.

  • Beispiele: "Meine Nachbarn hören mich ab.", "Der Arzt wurde von einer Organisation beauftragt, mir zu schaden."

6.4 Eifersuchtswahn

Beim Eifersuchtswahn ist der Patient überzeugt, vom Partner betrogen zu werden.

6.5 Liebeswahn

Der Liebeswahn ist die wahnhafte Überzeugung, von anderen geliebt zu werden.

6.6 Schuldwahn

Der Patient ist überzeugt, gegen die Gebote, gegen die Moral verstoßen zu haben.

6.7 Verarmungswahn

Der Verarmungswahn hat die unumstößliche Überzeugung zum Inhalt, die finanzielle Basis des eigenen Überlebens sei bedroht oder verloren.

6.8 Hypochondrischer oder somatischer Wahn

Der Patient ist überzeugt, schwer erkrankt zu sein, bzw. erlebt die Gesundheit als bedroht.
Außerdem hat er die Wahnvorstellung, der eigene Körper sei irgendwie fremd oder würde nicht richtig funktionieren. Das kann z.B. der Glaube sein, man würde seltsam riechen oder bestimmte Körperteile (Nase, Brüste, Füße) seien besonders merkwürdig oder missgestaltet. Häufig glauben Menschen mit solchen Wahnideen, in ihrem Körper existiere ein Parasit oder Insekt, das ein Körperteil zerstören will. Eine Spielart ist der Dermatozoenwahn.

6.9 Nichtigkeitswahn

Der Nichtigkeitswahn ist die wahnhafte Überzeugung, die eigene Person sei außerordentlich minderwertig und unwichtig. Im Extremfall besteht sogar die Vorstellung der eigenen Nicht-Existenz (Nihilistischer Wahn).

6.10 Größenwahn

Hauptmerkmal des Größenwahns ist die wahnhafte Selbstüberschätzung, wobei sich der Patient oftmals mit berühmten Persönlichkeiten der Vergangenheit oder Gegenwart identifiziert.

6.11 Wahnerinnerung

Erinnerungen werden wahnhaft verfälscht.

6.12 Doppelgänger-Wahn

Der Patient ist überzeugt, es existiere ein Doppelgänger.

6.13 Weitere Wahninhalte

Fachgebiete: Psychiatrie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

42 Wertungen (3.98 ø)

111.018 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: