Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Religiöser Wahn

1 Definition

Religiöser Wahn ist eine Form des Wahns, die religiöse Inhalte hat.

2 Hintergrund

Wahn findet sich als Symptom bei bestimmten psychiatrischen Erkrankungen. Die objektive Wahrnehmung der Realität ist bis hin zu einer Unvereinbarkeit mit dieser verzerrt. Patienten mit Wahnvorstellungen lassen sich nicht durch logisch dargelegte Argumente von ihren Ideen abbringen.

Ein religiöser Wahn äußert sich als falsche, unerschütterliche Idee oder Glaubensvorstellung religiösen Inhalts. Sie wird mit außergewöhnlicher Überzeugung und subjektiver Gewissheit vertreten und passt nicht zum Bildungsstand oder zum kulturellen bzw. sozialen Hintergrund des Patienten.

Religiöser Wahn tritt relativ häufig auf. Er wird in etwa 20 bis 30 Prozent der Fälle schizophrenen Wahns beobachtet und ist meist besonders irreal. Der Patient ist der Überzeugung, in direktem Kontakt mit Gott zu stehen und glaubt oft, von Gott direkt einen Heilauftrag erhalten zu haben.

Religiöser Wahn kann mit schweren körperlichen Selbstverletzungen einhergehen.

3 Therapie

Die Behandlung des religiösen Wahns hängt von der Grunderkrankung ab. Bei der Therapie kommen vor allem Psychopharmaka zum Einsatz. Zur Normalisierung der Tagesabläufe und zur Wiedereingliederung in ein soziales Umfeld kommen u.a. Soziotherapie, Ergotherapie und Arbeitstherapie in Frage.

Tags: ,

Fachgebiete: Psychiatrie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

1.205 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: