Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

U7

Synonyme: Pädiatrische Vorsorgeuntersuchung 7, U7-Untersuchung

1 Definition

Die U7 ist die siebte Vorsorgeuntersuchung im Kindesalter. Sie findet im 21. bis 24. Lebensmonat des Kindes statt und wird in der Regel von einem niedergelassenen Pädiater durchgeführt. Schwerpunkte der U7 sind insbesondere das Erkennen von Entwicklungsauffälligkeiten, die Beurteilung der Eltern-Kind-Interaktion sowie eine Impfberatung.

2 Durchführung

Die Schwerpunkte der Basisanamnese und -untersuchungen sind im Artikel Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter aufgeführt. Neben diesem allgemeinen Vorgehen, das in jeder Vorsorgeuntersuchung durchgeführt wird, existieren spezielle Schwerpunkte und zusätzliche Inhalte der U7.

2.1 Anamnese

In der Anamnese wird erfragt, ob das Essverhalten altersgemäß ist und die Kariesprophylaxe mittels Fluorid durchgeführt wird. Zudem liegt der Fokus auf dem Hörvermögen und der Sprachentwicklung. Darüber hinaus wird erfragt, ob das Kind vermehrt schnarcht.

2.2 Körperliche Untersuchung

Neben der allgemeinen körperlichen Untersuchung existieren in der U7 zusätzliche Schwerpunkte:

2.3 Beurteilung der Entwicklung

  • Beurteilung der motorischen Entwicklung:
    • Grobmotorik:
      • Geht drei Stufen im Kinderschritt (Stufe wird mit einem Bein genommen und anderes Bein nachgezogen) die Treppe herunter und hält sich dabei fest
      • Freies Stehen über längere Zeit und sicheres Gehen
    • Feinmotorik:
      • Kann eingewickelte kleine Gegenstände auspacken
      • Malt eine flache Spirale
  • Beurteilung der sprachlichen Entwicklung:
    • Einwortsprache (neben "Mama" und "Papa" noch zehn weitere Wörter)
    • Kann mindestens auf drei Körperteile zeigen oder diese benennen
    • Einfache Aufforderungen werden verstanden und befolgt
    • Äußert durch Sprache oder Gestik (z.B. Kopfschütteln), dass es etwas ablehnt
  • Beurteilung der Kognition:
    • Stapelt drei Würfel aufeinander
    • Zeigt auf bekannte Bilder im Bilderbuch
  • Beurteilung der sozialen Entwicklung:
    • Ist in der Lage, selbstständig mit dem Löffel zu essen
    • Bleibt etwa 15 Minuten alleine, auch wenn Bezugspersonen nicht im Raum sind, aber in der Nähe
    • Zeigt Interesse an anderen Kindern
  • Beurteilung der sozialen Interaktion:
    • Versucht Bezugspersonen an bestimmten Ort zu ziehen

2.4 Beratungsgespräch

Neben den allgemeinen Beratungsinhalten werden in der U7 zusätzlich Hinweise zur Zahnpflege (insbesondere mit Fluorid) gegeben und eine zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung empfohlen. Darüber hinaus wird über die Notwendigkeit einer ausreichenden Bewegung im Kindesalter beraten.

3 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 10. März 2022 um 09:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

105 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: