Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tamsulosin

Handelsnamen: Omnic, Alna, Aglandin, Prostacure, Tadin, Stichtulosin, Prostadil, Prostalitan
Synonyme: Tamsulosinium, Tamsulosin-Hydrochlorid
Englisch: Tamsulosine

1 Definition

Tamsulosin ist ein als Alpha-Rezeptorenblocker wirkendes Arzneimittel, dessen Hauptanwendungsgebiet die Therapie der benignen Prostatahyperplasie darstellt. In seiner Hydrochlorid-Form findet es in Deutschland häufige Anwendung.

2 Chemie

Tamsulosin besitzt die chemische Summenformel:

  • C20H28N2O5S

und liegt als weißes Pulver vor. In Wasser ist der Wirkstoff kaum löslich.

3 Anwendungsgebiete

Zentrales Anwendungsgebiet dieses Alpha-Rezeptorenblockers ist die benigne Prostatahyperplasie (BPH). Des Weiteren scheint es eine positive Wirkung auf die Ausscheidung von Nierensteinen zu haben. Entscheidender Vorteil von Tamsulosin ist die in der Regel geringe Beeinflussung des Blutdruckes. Hierin besteht einer der Hauptgründe für die Bevorzugung von Tamsulosin in der BPH-Therapie gegenüber anderen Alpha-Rezeptorenblockern, wie z. B. Doazosin, Silodosin, Terazosin oder Prazosin.

4 Wirkungsmechanismus

Tamsulosin besitzt eine extrem hohe selektive Bindungsaffinität zu den Alpha-Rezeptoren der Prostata, an denen es eine antagonistische Wirkung entfaltet. Direkte Auswirkungen hiervon ist eine Relaxation der glatten Harnblasenmuskulatur, sowie der Muskulatur von Prostata und Harnröhre. Dies führt zu einer erleichterten Diurese.

5 Nebenwirkungen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

105 Wertungen (3.21 ø)

79.752 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: