Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Suberin

1 Definition

Suberin ist ein polymeres Phenylpropanoid, das Hydroxyfettsäuren, Dicarbonsäuren, langkettige Fettsäuren und Fettalkohole enthält. Es wird im Sekundärstoffwechsel von Pflanzen gebildet und fungiert als gas- und wasserundurchlässige Isolierschicht.

2 Biochemie

Ausgangsverbindung für die Synthese von Suberin sind Monolignole, die über mehrere Schritte aus Phenylalanin gebildet werden. Ähnlich wie im Lignin polymerisieren die Monolignole, vermutlich unter Ausbildung von Radikalen und Beteiligung von Peroxidasen. Der genaue Mechnismus ist allerdings ungeklärt. Über die Hydroxylgruppe der Seitenketten werden die genannten aliphatischen Verbindungen verküpft. Subrin ist stark hydrophob und wird in die Zellwand der pflanzlichen Zellen eingebaut. Hier bildet es eine Diffusionsbarriere.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

152 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: