Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rhipicephalus bursa

von lateinisch: bursa - Beutel (Bezug auf das vollgesogene Weibchen)
Englisch: brown ear tick

1 Definition

Rhipicephalus bursa ist eine Zeckenart aus der Gattung Rhipicephalus innerhalb der Familie der Schildzecken (Ixodidae).

2 Taxonomie

3 Morphologie

Rhipicephalus bursa zeigt den typischen Habitus einer Zecke aus der Gattung Rhipicephalus: seitlich ausgezogene Basis capituli, deutliche Augen, kurze Palpensegmente, dunkles Scutum (dorsales Schild), von kaudal umfasste Analfurche.

Die Weibchen werden zwischen 4,2 und 4,5 mm lang und können in vollgesogenem Zustand bis zu 10 mm erreichen. Die Männchen hingegen sind mit einer Länge von 3,8 bis 4,3 mm etwas kleiner.

4 Entwicklung

Rhipicephalus bursa ist eine 2-wirtige Zecke. Der Entwicklungszyklus durchläuft folgendes Schema:

  • Boden: EiLarve → 1. Wirt
  • 1. Wirt: Larve → Nymphe → Boden
  • Boden: Nymphe - Adultus → 2. Wirt
  • 2. Wirt: Adultus → Boden
  • Boden: Eiablage der Weibchen

5 Wirtsspektrum

Rhipicephalus bursa parasitiert bevorzugt auf Schafen, Rindern, Ziegen und Pferden - selten auf Hunden oder Menschen. Bei Schafen werden vor allem die Ohren, die Perianal- sowie die gesamte Inguinalregion befallen. Da die Zecken sehr gut an die Schafe angepasst sind, führt ein Befall selten zu klinisch auffälligen Hautreaktionen.

6 Verbreitung

Der Parasit bevorzugt semiaride Habitate an grasbewachsenen Hängen in niedrigen bis mittleren Höhenlagen sowie steppenähnliche Weiden. Das Verbreitungsgebiet der Zecke umfasst das Mittelmeergebiet (mit Ausnahme von Ägypten), den Nahen Osten bis nach Kasachstan, Mitteleuropa (bis nach Südfrankreich bzw. die Schweiz), den Balkan, Rumänien und die nördliche Schwarzmeerküste sowie den Kaukasus.

7 Erreger

Rhipicephalus bursa ist ein wichtiger Vektor für verschiedene Krankheitserreger, wie z.B. Anaplasma marginale, Anaplasma ovis, Babesia ovis, Theileria ovis und Theileria equi.

8 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: