Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plexus testicularis

Englisch: testicular plexus, spermatic plexus

1 Definition

Der Plexus testicularis ist ein autonomes Nervengeflecht (Plexus), das im Samenstrang mit der Arteria testicularis zum Hoden zieht.

2 Anatomie

Der Plexus enthält überwiegend sympathische Fasern, die aufgrund des Hodendeszensus aus den Segmenten Th10 bis Th12 stammen und in den Ganglia coeliaca bzw. Ganglia aorticorenalia umgeschaltet werden. Zusammen mit Fasern aus dem Plexus renalis und in geringem Umfang aus dem Plexus hypogastricus inferior reguliert der Plexus testicularis die Hodendurchblutung und innerviert die glatte Muskulatur der Tunica albuginea. Er entsendet auch einige Fasern zum Samenleiter und zum Nebenhoden.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. August 2020 um 21:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (1.75 ø)

9.664 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: