Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phlebologie

von altgriechisch: Φλéψ ("phleps") - Ader
Englisch: phlebology

1 Definition

Die Phlebologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit Venenerkrankungen beschäftigt. Es umfasst die Prävention, Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen und Fehlbildungen des Venensystems der unteren Extremitäten einschließlich der dort auftretenden Thrombosen.

Den betreffenden Arzt bezeichnet man als Phlebologen.

2 Hintergrund

Phlebologie ist eine ärztliche Zusatzbezeichnung, die durch eine Weiterbildung erworben werden kann. Phlebologen sind in der Regel Fachärzte für Allgemeinmedizin, für Chirurgie, für Dermatologie oder für Innere Medizin. Voraussetzung ist eine mindestens 2jährige klinische Tätigkeit. Die speziellen phlebologischen Inhalte werden im Rahmen einer 1½ jährigen Weiterbildung an einer dazu ermächtigen Weiterbildungsstätte vermittelt. Sie umfassen die:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

12 Wertungen (4.67 ø)

26.230 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: