Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neuroendokrines System

von griechisch: neuron - Nerv; endo - innen; krinein - abgeben
Synonym: Neuroendokrinium
Englisch: neuroendocrine system

1 Definition

Als neuroendokrines System fasst man alle Zellen, Organe oder Organbestandteile zusammen, die an der Prozessierung und Sekretion von Neurohormonen beteiligt sind.

2 Gliederung

Verschiedene Elemente werden zum neuroendokrinen System zusammengefasst. Im Folgenden ist eine Aufstellung wichtiger Bestandteile aufgeführt:

Im weiteren Sinne werden alle Neurohormone sezernierenden Neurone ebenfalls zum neuroendokrinen System gezählt.

3 Geschichtliche Anmerkung

Der Begriff des neuroendokrinen Systems wurde geprägt, da in der neueren Physiologie eine strikte Trennung zwischen Endokrinium und Nervensystem nicht mehr durchhaltbar und sinnvoll erschien.
Durch die starke Verzahnung und die gegenseitige Effektorwirkung der beiden Systeme fasst man in modernen Modellen daher ein übergeordnetes neuroendokrines System zusammen.

4 Pathologie

Zellen des neuroendokrinen Systems können verschiedenen pathologischen Veränderungen unterliegen. Neben einer Überproduktion von Effektormolekülen im Sinne eines disseminierten Adenoms sind zahlreiche maligne Entartungen beschrieben.
In älteren Darstellung werden Tumoren des neuroendokrinen Systems als Karzinoide beschrieben, während man heute als Abgrenzung zum klassischen Karzinoid mehr verallgemeinernd von Kulschitzky-Tumoren spricht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.3 ø)

57.079 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: