Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Myxomatosis

Synonym: Myxomatose
Englisch: myxomatosis

1 Definition

Als Myxomatosis wird das Vorkommen von zahlreichen Myxomen bezeichnet. Diese können Virus-bedingt auftreten, wobei hier hauptsächlich Hasen und Kaninchen betroffen sind.

2 Myxomatose der Kaninchen

Die Myxomatose ist bei Haus- und Wildkaninchen eine verlustreiche Seuche, die durch Leporipoxviren ausgelöst wird. Epidermale und dermale Zellen sind proliferiert und die extrazelluläre Matrix der Haut ist myxomatös geschwollen.

2.1 Pathogenese

Die schleimige Bindegewebsdystrophie, oder auch mukoide Degeneration, entsteht durch die Vermehrung von stark wasserbindenden Proteoglykanen. Es bestehen Imbalancen im Umsatz der sauren Mukopolysaccharide. Histologisch sieht man eine hydropisch-vakuolige Degeneration des Epithels sowie eine ödematös-mukoide Degeneration des Koriums.

2.2 Symptome

Vor allem Augenlider, Ohren und mukokutane Grenzen sind betroffen. Als gutartige Tumoren können Myxome auch die Darmpassage hemmen. Typische Symptome sind:

Bei einigen Virusvarianten kommt es im Endstadium zur Pneumonie

2.3 Diagnostik

3 Quellen

  • Wolfgang Baumgärtner, Achim D. Gruber: Spezielle Pathologie für die Tiermedizin, Enke-Verlag

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

1.763 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: