Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus biceps brachii (Veterinärmedizin)

Synonym: zweiköpfiger Muskel

1 Definition

Der Musculus biceps brachii ist ein Flexor der vorderen Extremität, der primär auf das Ellenbogengelenk einwirkt.

2 Anatomie

Der Muskel besitzt im Gegensatz zum Menschen bei den Haussäugetieren nur einen Muskelkopf, behält jedoch den Namen aus der Humanantomie.

2.1 Verlauf

Der Musculus biceps brachii entspringt am Tuberculum supraglenoidale und setzt am Processus coronoideus medialis der Ulna und an der Tuberositas radii an. Beim Pferd geht der Muskel als Lacertus fibrosus in den Musculus extensor carpi radialis über.

2.2 Synovialeinrichtungen

Beim Fleischfresser, Schwein und Schaf kann man eine Vagina synovialis intertubercularis auffinden, beim Pferd, Rind und Ziege eine Bursa intertubercularis und eine Bursa bicipitoradialis.

2.3 Innervation

Der Muskel wird vom Nervus musculocutaneus motorisch versorgt.

2.4 Funktion

Er fungiert in erster Linie als Beuger im Ellenbogengelenk, streckt jedoch aufgrund seines Ursprungspunktes an der Scapula im Schultergelenk und unterstützt beim Pferd die Streckung im Karpalgelenk.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2016

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

1.140 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: