Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Modifizierte Technik nach Kuhnt-Szymanowski (Hund)

1 Definition

Die modifizierte Technik nach Kuhnt-Szymanowski ist ein Operationsverfahren, das im Rahmen der Ektropiumchirurgie bei Hunden mit klinisch manifestem Ektropium eingesetzt wird.

2 Indikation

Mithilfe der modifizierten Technik nach Kuhnt-Szymanowski wird das Risiko einer möglichen Narbenbildung sowie die Schädigung von Wimpern und Meibom-Drüsen sowie angrenzender Strukturen reduziert.

Die Technik kommt insbesondere bei einem atonischen Ektropium zum Einsatz.

3 Durchführung

Etwa 3 mm distal und parallel zum Lidrand wird eine Inzision durch die Haut und den Musculus orbicularis oculi gesetzt. Der Schnitt erstreckt sich dabei entlang der lateralen Hälfte bzw. der lateralen drei Viertel des Unterlids. Anschließend ist die Inzisionslinie nach dorsolateral ca. 1 cm über den lateralen Kanthus hinaus zu verlängern.

Vom lateralen Ende der ersten Inzision wird ein zweiter, etwa 1,5 cm nach distal verlaufender Schnitt gesetzt. Der auf diese Weise entstandene Hautlappen wird dann unterminiert und mobilisiert. Das überschüssige Lidgewebe kann dann entfernt werden. Hierzu wird ein keilförmiges Stück des Lidrands und der Konjunktiva in der Nähe des medialen Rands der ersten Inzision entfernt. Die Wundränder der Tarsokonjunktiva sind dann - ausgehend vom Lidrand - mit einer fortlaufenden Naht (resorbierbares Nahtmaterial der Stärke 4-0 bis 6-0) zu adaptieren. Danach kann sowohl der Haut- als auch der Muskellappen nach dorsolateral gezogen und die überschüssige Haut am lateralen Aspekts des Wundrands exzidiert werden.

Abschließend wird die Haut mit nicht-resorbierbaren Einzelknopfnähten der Stärke 4-0 bis 6-0 so vernäht, dass keine Schädigung der Hornhaut erfolgt.

4 Komplikationen

Im Rahmen der Operation sowie postoperativen Phase können folgende Komplikationen auftreten:

5 Literatur

  • Fossum TW. 2007. Chirurgie der Kleintiere. 2. Auflage. München: Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag. ISBN: 978-3-437-57091-9

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Februar 2021 um 15:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: