Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Marklagergliose

1 Definition

Unter einer Marklagergliose versteht man die Vermehrung von Gliazellen im Marklager des Gehirns unterhalb der Hirnrinde.

2 Hintergrund

Die Marklagergliose ist die Folge einer Marklagerläsion, nach der es zum Ersatz von funktionalem Nervengewebe durch Gliazellen gekommen ist. Sie ist eine Lokalisationsform der Gliose.

3 Ursachen

Marklagergliosen können verschiedene Ursachen haben, u.a.:

4 Diagnose

Das Standardverfahren zur Feststellung von Marklagergliosen ist das Schädel-MRT. Ob eine im MRT nachgewiesene Marktlagergliose Krankheitswert hat oder nicht, ist im Wesentlichen davon abhängig, ob begleitende neurologische Symptome vorhanden sind. Die Bildgebung allein ist - vor allem bei unspezifischen Läsionen - nicht aussagekräftig. Bei älteren Patienten sind Marktlagergliosen ein relativ häufiger Nebenbefund.

Tags: ,

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

12.671 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: