Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Madelung-Syndrom

nach dem deutschen Chirurgen Otto Wilhelm Madelung (1846-1926)
Synonym: Madelung-Fetthals , Madelung's Disease, Michelin Boy disease
Englisch: Madelung's syndrome

1 Definition

Beim Madelung-Syndrom (nicht zu verwechseln mit der Madelung-Deformität) handelt es sich um eine benigne Fettverteilungsstörung im Sinne einer symmetrischen Lipomatose, die zu einer massiven bilateralen Zunahme des Fettgewebes an Nacken, Kinn und den proximalen Anteilen der oberen Extremitäten führt.

2 Hintergrund

Das Madelung-Syndrom betrifft überwiegend, aber nicht ausschließlich, männliche Alkoholkonsumenten mittleren Alters. Differentialdiagnosen sind Lipome, Adipositas und das Cushing-Syndrom.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (2.7 ø)

39.869 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: