Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Klebsiella granulomatis

Synonym: Calymmatobacterium granulomatis

1 Definition

Klebsiella granulomatis ist ein gramnegatives, stäbchenförmiges Bakterium der Gattung Klebsiella, das die sexuell übertragbare Krankheit Granuloma inguinale (auch Donovanosis genannt) auslöst.

2 Systematik

3 Merkmale

Klebsiella granulomatis kann verschiedene Formen besitzen, ist also pleomorph. So kommen gerade oder gekrümmte Stäbchen vor, aber auch Kokken und Diplokokken. Wie alle Arten dieser Gattung sind sie fakultativ anaerob und nicht beweglich, außerdem bilden sie keine Sporen. Die reifen Formen bilden Kapseln aus, die etwa 0,5 bis 0,7 µm breit und 1 bis 1,5 µm lang sind und welche eiförmig oder elliptisch ausgebildet sein können. Unreife Formen hingegen sind kokkenförmig und bilden keine Kapsel aus.

Das Bakterium wächst meist intrazellulär im Zytoplasma großer einkerniger Zellen und gelegentlich polymorphkerniger Leukozyten. Seine optimale Wachstumstemperatur liegt bei 37° Celsius.

4 Diagnostik

Der Erreger wächst nicht auf üblichen Nährböden. Die Diagnostik erfolgt aufgrund des typischen klinischen Bildes und durch den mikroskopischen Nachweis der intrazellulär gelegenen Bakterien, die an eine geschlossene Sicherheitsnadel erinnern (sog. Donovan-Körperchen). Hierfür eignen sich Abstriche oder Biopsien vom Rand der Läsionen. Statt der sonst üblichen Gram-Färbung sollte das Präparat nach Wright oder Giemsa gefärbt werden.

5 Klinik

Das Granuloma inguinale gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten (STD) und wird somit vor allem beim Geschlechtsverkehr übertragen. Eine Behandlung erfolgt mit Antibiotika, in der Regel mit Cotrimoxazol, Makroliden oder Tetracyclinen. Eine Behandlung mit β-Lactam-Antibiotika ist nicht effektiv, da Klebsiella granulomatis, wie viele andere gramnegative Bakterien, eine primäre Resistenz gegenüber dieser Wirkstoffgruppe besitzt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

504 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: