Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intertrigo (Hund)

Synonym: Hautfaltendermatitis
Englisch: intertrigo

1 Definition

Als Intertrigo oder Hautfaltendermatitis bezeichnet man eine nicht-allergische Kontaktdermatitis im Bereich von Hautfalten (Intertrigines) beim Hund.

2 Ätiologie

Zur Ausbildung einer Hautfaltendermatitis kommt es dann, wenn die Haut vermehrt Falten bildet, die Hautfalten stetig aneinander reiben und gleichzeitig schlecht belüftet werden. Es bildet sich Feuchtigkeit, die Haut reibt sich wund und es kommt zu einer unphysiologischen Besiedlung von Bakterien und/oder Malassezien.

3 Vorkommen

Intertrigo tritt aufgrund prädisponierender Faktoren vermehrt in folgenden Körperregionen auf:

4 Klinik

Das typische klinische Bild einer Hautfaltendermatitis sind schmierige und übel riechende Sekrete auf der betroffenen Hautoberfläche. Zusätzlich sind Alopezie, Erosionen in der Falte und hyperämische Hautareale ausgebildet.

5 Diagnose

Die Diagnose wird anhand des klinischen Bildes gestellt. Mithilfe zytologischer Untersuchungen von Hautgeschabseln können die beteiligte Erreger (Bakterien oder Pilze) identifiziert werden. Eine anschließende kulturelle Anzüchtung ermöglicht eine genauere Differenzierung.

6 Therapie

Die Therapie richtet sich nach der betroffenen Stelle und dem Schweregrad sowie der Neigung zu Rezidiven. Durch eine regelmäßige Pflege der häufig betroffenen Hautareale mit antiseptischen Mitteln (z.B. Chlorhexidin-haltigen Shampoos oder Waschlösungen u.ä.) können milde Verlaufsformen gut behandelt werden. Bei adipösen Hunden kann durch die Gewichtsreduktion die Ausbildung einer Hautfaltendermatitis verhindert werden.

Schwere Dermatitiden sind chirurgisch zu versorgen. Durch unterschiedliche Operationsmethoden (z.B. Vulvaplastik bei gedeckelter Vulva) können krankhafte Hautfalten entfernt werden.

7 Literatur

  • Linek M. Hautkrankheiten. 2012. In: Suter PF, Kohn B, Schwarz G. (Hrsg.). Praktikum der Hundeklinik. 11., überarbeitete und erweiterte Auflage Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlag Stuttgart GmbH & Co. KG, 406. ISBN: 978-3-8304-1125-3.
  • Beco L, Guaguère E, Lorente Méndez C, Noli C, Nuttall T, Vroom M. 2013. Suggested guidelines for using systemic antimicrobials in bacterial skin infections (1): diagnosis based on clinical presentation, cytology and culture. Vet Rec 172(3):72-8. doi: 10.1136/vr.101069.
  • Sauvé F. 2019. Use of topical glucocorticoids in veterinary dermatology. Can Vet J 60(7):785-788. PMID: 31281200.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Juli 2021 um 18:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

187 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: