Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hirnstamm (Veterinärmedizin)

von lateinisch: truncus - Stamm und cerebrum - Hirn
Synonyme: Truncus encephali
Englisch: brain stem

1 Definition

Als Hirnstamm oder Truncus encephali bezeichnet man den unter den beiden Großhirnhemisphären (Hemispheria cerebri) und dem Kleinhirn (Cerebellum) liegenden Gehirnabschnitt beim Haussäugetier.

2 Anatomie

Im Gegensatz zur Humanmedizin zählen folgende Abschnitte zum Hirnstamm (von rostral nach kaudal):

Abschnitt Hauptbestandteile
Diencephalon
Mesencephalon
Pons
Medulla oblongata

Der kaudale oder auch untere Hirnstamm umfasst das Mesencephalon, die Pons und die Medulla oblongata. Im klinischen Sprachgebrauch werden diese drei Anteile auch oft als Hirnstamm verstanden. Alle drei Abschnitte gehen kontinuierlich ineinander über und weisen einen ähnlichen inneren Aufbau auf, der aus vier übereinander liegenden Elementen besteht:

Element Aufbau
Basis:
Tegmentum (Haube):
Ventrikelsystem:
Tectum mesencephali (Dach):

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band IV: Nervensystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, Uwe Gille. Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, 2008.
  • K.M. Dyce, W.O. Sack, C.J.G. Wensing. Anatomie der Haustiere. Enke-Verlag, 1991.
  • World Association of Veterinary Anatomists. Nomina Anatomica Veterinaria. Fifth edition (revises version), 2012.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Dezember 2019 um 21:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

42 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: