Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fidaxomicin

Synonyme: Fidaxomicinum u.a.
Handelsname: Dificlir®
Englisch: fidaxomicin

1 Definition

Fidaxomicin ist ein Antibiotikum aus der Wirkstoffgruppe der Makrozykline.

2 Indikationen

Fidaxomicin ist im Rahmen der Therapie der Clostridium difficile-assoziierten Diarrhoe (CDAD) und der pseudomembranösen Colitis indiziert.

3 Pharmakokinetik

Das Arzneimittel wird oral in Form von Tabletten appliziert und wirkt lokal im Darm, fast ohne vom Organismus absorbiert zu werden. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich neun Stunden, wonach Fidaxomicin anschließend zu 92% über den Stuhl ausgeschieden wird.

4 Wirkmechanismus

Die antibakterielle Wirkung von Fidaxomicin basiert darauf, dass es die RNA-Polymerase und dadurch die bakterielle RNA-Synthese, sowie die davon abhängige Proteinbiosynthese inhibiert.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

7 Kosten

Eine 10tägige Therapie mit Fidaxomicin in einer täglichen Dosierung von 400 mg kostet rund 2.190 Euro.[1]

8 Quellen

  1. Fidaxomicin (Dificlir) Bbei Clostridien-assoziierter Diarrhö Arzneitelegramm 2013; 44: 27-8

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

10.579 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: