Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Digitale Ausräumung

von lateinisch: digitus - Finger

1 Definition

Unter der digitalen Ausräumung versteht man die manuelle Entfernung (Ausräumung) von Stuhl aus dem Rektum und/oder Mastdarm mit Hilfe eines Fingers oder mehrerer Finger. Diese Maßnahme ist zum Beispiel bei Obstipation und Kotsteinen indiziert.

2 Hintergrund

Die digitale Ausräumung wird heute in Krankenhäusern nur noch selten verwendet, um den Mastdarm zu entleeren. Häufig findet sie jedoch Anwendung bei der Versorgung eines pflegebedürftigen Patienten in der häuslichen Krankenpflege.

3 Durchführung

siehe auch: Obstipationsprophylaxe

Fachgebiete: Krankenpflege

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

5.273 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: