Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bromhexin

Handelsnamen: Bisolvon u.a.
Synonyme: Bromhexinhydrochlorid u.a.
Englisch: Bromhexine

1 Definition

Bromhexin gehört zur Gruppe der Sekretolytika und wird in der Therapie von verschiedenen Atemwegserkrankungen appliziert.

2 Indikationen

Bromhexin wirkt schleimlösend und ist aufgrund dessen bei der Behandlung akuter und chronischer bronchopulmonaler Erkrankungen zum Lösen des zähen Schleims aus den Bronchien indiziert. Das Arzneimittel kommt bei akuter und chronischer Bronchitis, Asthma, Erkältungen mit Husten, bronchialen Erkrankungen mit Hypersekretion, Bronchiektasien, Mukoviszidose und chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) wie dem Lungenemphysem sowie der Pneumokoniose zum Einsatz.

3 Allgemeines

Bromhexin wird in Form von Tabletten, Tropfen oder als Saft appliziert. Das Arzneimittel weist eine Bioverfügbarkeit von 75 bis 80% auf. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich zwölf Stunden. Ein Metabolit von Bromhexin ist das Ambroxol.

4 Wirkmechanismus

Bromhexin verflüssigt den Schleim, löst ihn von der Bronchienwand ab und fördert somit dessen Abtransport. Ein erleichtertes Abhusten wird somit gewährleistet.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder NSAIDs
  • Magenulkus
  • gestörte Bronchomotorik

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

7.967 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: