Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bezold-Jarisch-Reflex

nach den deutschen Physiologen Albert von Bezold (1836-1868) und Adolf Jarisch (1891-1965)

1 Definition

Der Bezold-Jarisch-Reflex ist ein von Rezeptoren des Herzmuskels ausgelöster Reflex, der die Herztätigkeit bei Auftreten bestimmter Störungen (z. B. Sauerstoffmangel) vorübergehend herunterfährt. Biologischer Sinn dieser unwillkürlichen Reaktion ist der Schutz des Herzens vor Schädigungen.

2 Prinzip

Bestimmte Faktoren, wie Giftstoffe oder eine plötzliche, rasche Unterversorgung des Herzens mit Sauerstoff führen zu einer Stimulierung von Rezeptoren im Ventrikelmyokard. Hieraus folgt eine Vasodilatation der Herzkranzgefäße. Dies wiederum sorgt für eine Herabsetzung von Blutdruck und Herzfrequenz und senkt damit den Sauerstoffbedarf des Herzens. Schädigungen am Myokard werden so unwahrscheinlicher.

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.75 ø)

14.871 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: