Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Atopische Dermatitis (Pferd)

1 Definition

Als atopische Dermatitis bezeichnet man eine immunvermittelte Hauterkrankung beim Pferd.

2 Ätiologie

Die atopische Dermatitis geht mit der Bildung von spezifischen IgE-Antikörpern gegen Umweltallergene einher. Diese Umweltallergene lösen beim nicht-atopischen Tier keine Erkrankung aus. Aufgrund der familiären und rasseabhängigen Häufung kann auf eine genetische Prädisposition geschlossen werden.

3 Symptome

Die ersten klinischen Erscheinungen der atopischen Dermatitis zeigen sich meist bereits bei jungen Pferden im Alter von 1,5 bis 6 Jahren. Die Symptome können saisonal oder das ganze Jahr über bestehen.

Die atopische Dermatitis manifestiert sich überwiegend in Form von Juckreiz und Urtikaria. Prädilektionsstellen sind

Je nach Dauer der Erkrankung kommt es zu Komplikationen der pruritischen Regionen (Sekundärinfektionen, Krusten, Alopezie, Hyperpigmentation)

4 Diagnostik

Die Diagnose kann anhand des Vorberichts und der klinischen Symptome gestellt werden. Leiden betroffene Tiere gleichzeitig an mehreren Allergien, gestaltet sich die alleinige diagnostische Aufarbeitung anhand der klinischen Symptome deutlich schwieriger.

Mittels einem Allergietest kann versucht werden, die ursächlichen Allergene zu identifizieren.

5 Differentialdiagnosen

Abhängig vom klinischen Bild kommen verschiedene Erkrankungen in Frage:

6 Therapie

Bei der atopischen Dermatitis sollte versucht werden, die ursächlichen Allergene so weit wie möglich zu vermeiden. Eine symptomatische Therapie mit Glukokortikoiden, Antihistaminika und Omega-6-/Omega-3-Fettsäuren kann durchgeführt werden.

Zusätzlich werden Sekundärinfektionen antimikrobiell behandelt und eventuell vorhandene Parasiten eliminiert.

7 Literatur

  • Brehm W, Gehlen H, Ohnesorge B et al., Hrsg. Handbuch Pferdepraxis. 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag; 2016.
  • Regina Wagner. Atopische Dermatitis beim Pferd Pferdespiegel 2020; 23(01): 38-41 (abgerufen am 02.06.2020)

Tags: ,

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juni 2020 um 13:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: