Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Adiponectin

(Weitergeleitet von ApM1)

Synonyme: Adiponektin, GBP-28, apM1, AdipoQ, Acrp30
Englisch: adiponectin

1 Definition

Adiponectin ist ein Adipokin, das von Adipozyten sezerniert wird. Das Gewebshormon existiert in verschiedenen oligomeren Formen, die unterschiedliche Wirkungen entfalten können.

2 Genetik

Adiponectin wird durch das ADIPOQ-Gen auf Chromosom 3 (Genlokus 3q27.3) kodiert.

3 Biochemie

Adiponectin ist ein Protein aus 244 Aminosäuren, das Trimere bildet, die sich weiter zu Hexameren oder Dodekameren zusammenlagern. Es hat ein Molekulargewicht von 28 kDa. Die Sequenz weist einen Kollagen-ählichen Abschnitt ("collagen-like") aus 66 Aminosäuren und Komplementfaktor C1q-ähnlichen Abschnitt aus 107 Aminosäuren auf.

4 Physiologie

Adiponectin wird in Adipozyten und von der Plazenta synthetisiert. Es entfaltet vielfältige Wirkungen auf den Lipid- und Glukosestoffwechsel u.a. durch Bindung an den Adiponectin-Rezeptor 1 (AdipoR1) und 2 (AdipoR2):

Des Weiteren zeigt Adiponectin eine gefäßprotektive und antiatherosklerotische Wirkung.

Eine kurzfristige Erhöhung des Insulinspiegels führt zu einer vermehrten Freisetzung von Adiponectin, chronisch erhöhte Insulinspiegel vermindern den Serumspiegel.

5 Pathophysiologie

Die Dysregulation des Hormons scheint eine wichtige Rolle bei der Entstehung des metabolischen Syndroms zu spielen. Adiponectin ist bei Patienten mit metabolischem Syndrom erniedrigt. In klinischen Studien konnten niedrige Adiponectin-Spiegel mit der Entwicklung eines Typ 2-Diabetes und einer koronaren Herzkrankheit (KHK) korreliert werden. Bei KHK-Patienten scheint der Adiponectinspiegel in inverser Beziehung zur koronaren Verkalkung zu stehen.

Hohe Adiponectin-Spiegel können bei Patienten mit Leberzirrhose festgestellt werden.

6 Diagnostik

Die Bestimmung von Adiponectin im Serum erfolgt mittels ELISA. Adiponectin macht ca. 0,01 % der Serumproteine aus. Seine Konzentration liegt bei etwa 5-10 μg/ml. Die Plasmakonzentration ist bei Frauen höher als bei Männern und wird durch eine Gewichtsreduktion deutlich erhöht.

Diese Seite wurde zuletzt am 6. November 2020 um 14:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.32 ø)

65.196 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: