Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus cricothyroideus

(Weitergeleitet von Antikus)

Synonym: Externus, CT, Antikus (Klinischer Sprachgebrauch)
Englisch: cricothyroid muscle

1 Definition

Der Musculus cricothyroideus gehört zu der äußeren Kehlkopfmuskulatur.

2 Verlauf

Der Musculus cricothyroideus entspringt am Ringknorpel und zieht zum Vorderrand des Schildknorpels. Es lassen sich drei Anteile unterscheiden: Pars recta, Pars obliqua und Pars horizontalis. Im dorsalen Teil verlaufen die Fasern annähernd horizontal (Pars recta), im ventralen Teil schräg von medioventral nach dorsokranial (Pars obliqua). 2009 konnte anhand histologischer Untersuchungen ein dritter Anteil (Pars horizontalis) festgestellt werden.

3 Innervation

Der Musculus cricothyroideus wird motorisch vom Ramus externus des Nervus laryngeus superior innerviert.

4 Funktion

Die Funktion des Musculus cricothyroideus ist die grobe Einstellung des Spannungszustands der Stimmbänder durch deren Dehnung und damit die Erhöhung der Frequenz. Da er sich vorn zwischen Thyroid und Cricoid befindet, welche hinten gelenkig verbunden sind, ergibt sich bei Kontraktion ein Verkippungsmechanismus. Es ist eine wissenschaftliche Streitfrage, welcher Knorpelanteil von beiden der beweglichere ist und damit eine stärkere Verkippung erfährt. Die Literatur bietet beide Verkippungsmöglichkeiten an: Bewegung des Thyroid nach vorn unten und des Cricoid vorn nach oben. Beide Möglichkeiten bewirkten eine Verlängerung und Spannungszunahme der Stimmlippen.

Synergistisch zum Musculus cricothyroideus arbeitet der Musculus cricoarytaenoideus posterior, indem er die Aryknorpel während der Phonation fixiert. Untersuchungen ergaben, dass bei verstärkter Einatmung beide Muskeln eine Maximalöffnung der Glottis garantieren und dass der Musculus cricothyroideus verstärkte Aktivität während der Einatmung zeigte. Dies könnte auch darin begründet sein, dass ein Zwerchfelltiefstand einen trachealen Zug auswirkt, welcher stimmlippenverkürzend wirkt. Hierdurch vergrößert sich das Bedürfnis nach der Aktivität des Musculus cricothyroideus bei Phonation - zur Gewährleistung der Frequenz.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.57 ø)

63.849 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: