Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

ASC (Protein)

Akronym für: apoptosis-Associated speck-Like protein containing a CARD
Synonyme: PYCARD, PYD And CARD Domain Containing, , Caspase Recruitment Domain-Containing Protein 5, Target Of Methylation-Induced Silencing 1, CARD5, TMS1

1 Definition

ASC ist ein Adapterprotein und Teil des Inflammasoms. Es verbindet die Procaspase 1 mit dem Sensorprotein des Komplexes, wodurch die Caspase aktiviert und eine Entzündungsreaktion ausgelöst wird.

2 Genetik

ASC wird beim Menschen durch das Gen PYCARD codiert. Dieses befindet sich auf Chromosom 16 an Genlokus p11.2. Es besteht aus 3 Exons.

3 Struktur

ASC besitzt zwei Domänen:

Beide Domänen besitzen einen Death-Fold als Strukturmotiv. Dieses besteht aus 6-7 eng anliegenden α-Helices. Das Motiv kann bei vielen Proteinen gefunden werden, die in die Apoptose oder Entzündungen involviert sind.

4 Funktion

ASC besitzt keine enzymatische Funktion, sondern ist vor allem für die korrekte Anordnung der Proteine innerhalb des Inflammasoms verantwortlich. Sobald ASC an die Sensorproteine bindet, löst dies eine Oligomerisierung der Untereinheiten zu einem geordneten zirkulären Komplex. Über das CARD-Motiv werden auch zwei Caspase 1-Monomere so koordiniert, dass sie sich anlagern und eine Selbstspaltung durch Autokatalyse ausgelöst wird.[1]

5 Quellen

  1. Latz E, Xiao TS, Stutz A. Activation and regulation of the inflammasomes. Nature reviews Immunology. 2013;13(6):10.1038/nri3452. doi:10.1038/nri3452.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Januar 2022 um 15:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.125 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: