Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Urinsediment

Synonym: Harnsediment
Englisch: urinary sediment

1 Definition

Das Urinsediment besteht aus den festen, ungelösten Bestandteilen des Harns. Diese Bestandteile kommen teilweise unter physiologischen Bedingungen vor, sind teilweise jedoch auch Hinweis auf einen pathologischen Prozess.

2 Gewinnung

Die Gewinnung und Untersuchung des Urinsediments erfolgt weitgehend standardisiert. 10 ml frischer Urin werden für etwa 5 Minuten bei 400-800 g zentrifugiert. Danach werden vom Überstand 9,5 ml verworfen und der Bodensatz in den verbliebenen 0,5 ml mit einer Pipette aufgenommen. Davon wird ein Tropfen auf einen Objektträger aufgebracht und abgedeckt. Die Betrachtung erfolgt ungefärbt in einem Phasenkontrastmikroskop bei ca. 400facher Vergrößerung. Die Auszählung von Zellen im Sediment wird in einer Zählkammer vorgenommen.

Das Urinsediment kann nach Eintrocknung auf dem Objektträger auch angefärbt werden, um z. B. Zellen oder Bakterien besser zu erkennen. Als Färbemethoden werden unter anderem die Giemsa-Färbung und die Gram-Färbung verwendet.

3 Sedimentbestandteile und Bedeutung

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

18 Wertungen (2.78 ø)
Teilen

58.493 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.798 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH