Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zungenkarzinom

Synonym: Zungenkrebs
Englisch: tongue carcinoma, lingual carcinoma, tongue cancer

1 Definition

Ein Zungenkarzinom ist ein maligner Tumor im Bereich der Zunge.

2 Histologie

Beim Zungenkarzinom handelt sich fast ausschließlich um Plattenepithelkarzinome.

3 Ätiologie

Nikotinabusus, Alkoholabusus oder andere oral aufgenomme Drogen (z.B. Betel), sowie eine unzureichende Mundpflege begünstigen die Entstehung eines Zungenkarzinoms. Häufig entwickeln sich Zungenkarzinome im Bereich von Leukoplakien.

4 Klinik

Ein Zungenkarzinom verursacht brennende Schmerzen, die beim Schlucken an Intensität zunehmen. Das Schlucken wird als belastend empfunden. Weiterhin werden ein verstärkter Speichelfluss sowie ein Foetor ex ore beobachtet. Die Zunge ist in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt.

Code Bedeutung
C01 Bösartige Neubildung des Zungengrundes
C02.- Bösartige Neubildung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Zunge
C02.0 Zungenrücken, inkl. vordere zwei Drittel der Zunge, Dorsalfläche exkl. Dorsalfläche der Zungenbasis (C01)
C02.1 Zungenrand, inkl. Zungenspitze
C02.2 Zungenunterfläche, inkl. Frenulum linguae, vordere zwei Drittel der Zunge, Ventralfläche
C02.3 Vordere zwei Drittel der Zunge, Bereich nicht näher bezeichnet, inkl. beweglicher Zungenteil o.n.A., mittleres Drittel der Zunge o.n.A.
C02.4 Zungentonsille, exkl. Tonsille o.n.A.
C02.8 Zunge, mehrere Teilbereiche überlappend, inkl. bösartige Neubildung der Zunge, deren Ursprungsort nicht unter den Kategorien C01-C02.4 klassifiziert werden kann
C02.9 Zunge, nicht näher bezeichnet

5 Diagnostik

Bei der Inspektion zeigt sich eine Ulzeration, die am Rand der Zunge oder an ihrem Rücken bis in den Zungengrund lokalisiert ist. Bei der Palpation ist die Umgebung der Ulzeration durch die Tumorinfiltration von harter Konsistenz.

Um die Diagnose zu sichern, wird eine Biopsie entnommen sowie eine Sonographie durchgeführt. Weiterhin ist es sinnvoll, ein Computertomogramm oder ein Kernspintomogramm anzufertigen.

Ein Staging sollte sich anschließen.

6 Therapie

Bei einem Karzinom im Bereich des Zungenrandes und des Zungenrückens erfolgt eine großzügige Exzision, entweder als Zungenteilresektion oder als Glossektomie. Sind die Nachbarstrukturen infiltriert, kann eine En-bloc-Resektion mit den angrenzenden Weichteilen und Teilen des Unterkiefers nowendig werden. Die entstehenden Gewebedefekte werden durch Transplantate und Lappen ersetzt. Abhängig vom Staging wird zusätzlich eine Neck dissection der Halsweichteile durchgeführt.

Zungengrundkarzinome werden bei Inoperabilität mit einer simultanen Radio-Chemotherapie oder einer alleinigen Strahlentherapie behandelt.

7 Prognose

Die 5-Jahres-Überlebensrate von Zungengrundtumoren liegt bei 15 bis 25%, die 5-Jahres-Überlebensrate von Zungenrandtumoren bei 35 bis 50%.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

40 Wertungen (3.03 ø)

127.199 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: