Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

XLF

Synonyme: XRCC4-Like Factor, Non-Homologous End Joining Factor 1, Cernunnos

1 Definition

XLF, kurz für XRCC4-Like Factor, ist ein Protein in Eukaryoten, das an der Reparatur von DNA-Doppelstrangbrüchen durch die nicht-homologe Endverknüpfung (NHEJ) beteiligt ist. XLF unterstützt diese Verknüpfung, indem es die Strangenden überbrückt und den XRCC4/Ligase IV-Komplex rekrutiert.

2 Genetik

XLF wird beim Menschen durch das Gen NHEJ1 codiert. Es befindet sich auf Chromosom 2 an Genlokus q35 und besteht aus 8 Exons.

3 Eigenschaften

XLF besitzt eine sehr ähnliche Struktur wie das Reparaturprotein XRCC4, jedoch nur eine geringe Sequenzähnlichkeit. XLF besteht beim Menschen aus 299 Aminosäuren, die eine globuläre Kopfdomäne und eine lange α-helikale Schwanzdomäne bilden. In der Zelle liegt XLF als Homodimer vor.[1]

XLF bindet an beiden Strangenden und unterstützt die Rekrutierung der Ligase IV durch Interaktion mit XRCC4. Die Bindung wird über die N-terminale Domäne von XLF etabliert.

4 Klinik

Mutationen im XLF-Gen führen bei Betroffenen zu Wachstumsretardierungen und Mikrozephalie. Da die V(D)J-Rekombination auch Mechanismen des NHEJ verwendet, entstehen außerdem schwere kombinierte Immundefekte.[2]

5 Quellen

  1. Li, Y. et al. structure of human XLF/Cernunnos reveals unexpected differences from XRCC4 with implications for NHEJ. EMBO J 27, 290-300, doi:10.1038/sj.emboj.7601942 (2008).
  2. Andres, S. N. et al. A human XRCC4-XLF complex bridges DNA. Nucleic Acids Res 40, 1868-1878, doi:10.1093/nar/gks022 (2012).

Fachgebiete: Biochemie, Biologie, Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: