Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wasserscheide

Synonym: Grenzzone
Englisch: watershed zones, watershed areas

1 Definition

Als Wasserscheiden oder Grenzzonen werden bestimmte anatomische Regionen des Kolons oder des Gehirns bezeichnet, in denen die Endstrombahnen größerer Gefäße liegen und die sich daher zwischen zwei arteriellen Gefäßversorgungsgebieten befinden. Diese Zonen werden relativ schlecht perfundiert und stehen daher unter einem besonders hohen Risiko, eine Ischämie zu entwickeln.

Kommt es in den betroffenen Regionen zu einem Infarkt, spricht man von einem Wasserscheiden- oder Grenzzoneninfarkt.

2 Grenzzonen im Kolon

3 Grenzzonen im Gehirn

  • Kortikale Grenzzonen (cortical watershed, CWS): Zwischen den kortikalen Versorgungsgebieten der Arteria cerebri anterior (ACA), der Arteria cerebri media (MCA) und der Arteria cerebri posterior (PCA).
  • Innere oder subkortikale Grenzzonen (internal watershed, IWS): Entlang der Substantia alba des Seitenventrikels, zwischen den tiefen und oberflächlichen arteriellen Ästen der Arteria cerebri media und zwischen den oberflächlichen arteriellen Ästen der Arteria cerebri media und der Arteria cerebri anterior.

4 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 23. März 2020 um 14:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

264 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: