Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tranquilizer

(Weitergeleitet von Tranquillanzien)

von lateinisch: tranquillus - ruhig
Synonym: Tranquillanzien

1 Definition

Tranquilizer sind eine Gruppe von Arzneistoffen, die bei Einnahme eine Beruhigung und neurovegetative Entkopplung bewirken.

Die am häufigsten als Tranquilizer verwendeten Substanzen stammen aus der Gruppe der Benzodiazepine. Daneben kommen Neuroleptika in niedrigen Dosierungen, vorwiegend zentral wirksame Antihistaminika und Phytopharmaka (z.B. Extrakte aus Baldrian) zum Einsatz.

2 Wirkprofile

Die Benzodiazepine als Hauptvertreter haben vielfältige Wirkungen, die unterschiedlich zum Effekt als Tranquilizer beitragen.

3 Indikationen

Tranquilizer haben weit gefächerte Indikationen, darunter:

  • gezielte zeitbegrenzte Gabe bei Konfliktsituationen (z.B. Angst, innere Unruhe etc.)
  • Muskelverkrampfungen (z.B. Tetrazepam)
  • Prämedikation vor operativen Eingriffen unter Narkose

Eine vegetative Dämpfung kann auch bei Notfallsituationen erwünscht sein, sodass die Gabe von Benzodiazepinen beispielsweise in der Akuttherapie der Lungenembolie oder des Herzinfarktes eine Rolle spielen.

4 Nebenwirkungen

Bei Einsatz von Tranquilizern sind folgende mögliche Nebenwirkungen zu beachten:

4.1 Vorsichtsmaßnahmen beim Einsatz

Beim Einsatz von Tranquilizern sollte darauf geachtet werden, dass keine gleichzeitige Gabe von zentral wirkenden Analgetika (z.B. Tramadol, Morphium) und Alkohol bzw. keine gleichzeitige Gabe ähnlich wirkender Medikamente (Benzodiazepine + Antihistaminika + Neuroleptika) erfolgt.

Dadurch könnte die Wirkung der einzelnen Substanzen um ein Vielfaches potenziert werden, sodass unabsehbare Regulationsstörungen von Kreislauf und Atmung entstehen können.

5 Vorgehen bei Therapiebeendigung

Benzodiazepine sind nach regelmäßiger Einnahme für einen bestimmten Zeitraum immer ausschleichend abzusetzen.

Sonst kommt es zu Rebound-Effekten (Angstzustände, Unruhe, Schlafstörungen).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.09 ø)

52.463 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: