Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus spinocerebellaris anterior

Synonyme: Gowers-Bündel
Englisch:Gowers' tract, anterior spinocerebellar tract

1 Definition

Der Tractus spinocerebellaris anterior ist die vordere Kleinhirnseitenstrangbahn, die gekreuzte und ungekreuzte Fasern der Nervenzellen vom Hinterhorn des Rückenmarks bis zum Kleinhirn (Cerebellum) führen. Seine Primärafferenzen stammen aus der unteren Körperhälfte.

2 Anatomie

Der Tractus spinocerebellaris anterior erhält seine Informationen von den Spinalnerven der jeweiligen Rückenmarkssegmente. Seine Fasern kreuzen zum größten Teil durch die Commissura alba anterior zur Gegenseite und ziehen hoch zum Pedunculus cerebellaris superior und von dort ins Spinocerebellum. Dort können die Fasern durch das Velum medullare superius noch einmal zur Gegenseite kreuzen.

3 Funktion

Der Tractus spinocerebellaris anterior übermittelt Informationen von Muskelspindeln, Sehnenspindeln und Gelenkrezeptoren der oberen und unteren Extremitäten. Des Weiteren wird vermutet, dass über den Tractus spinocerebellaris anterior auch Informationen des subkutanen Gewebes und der Haut vermittelt werden.

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

16.337 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: