Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tiefgreifende Entwicklungsstörung

1 Definition

Als tiefgreifende Entwicklungsstörung wird nach DSM-IV und ICD-10 eine Gruppe von Erkrankungen zusammengefasst, die sich durch qualitative Abweichungen in der sozialen Interaktion und in der Kommunikation sowie durch stereotype Interessen und Aktivitäten definiert. Diese Störungen sind angeboren oder werden im frühen Kindesalter erworben.

Im DSM-5 und in der ICD-11 wird der Begriff "tiefgreifende Entwicklungsstörung" verlassen und durch die Bezeichnung Autismus-Spektrum-Störung ersetzt.

2 Klassifikation

2.1 ...nach ICD-10

Nach ICD-10 zählen zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen:

2.2 ...nach DSM-5

Nach DSM-5 unterscheidet man zwischen:

3 Epidemiologie

Die Prävalenz der tiefgreifenden Entwicklungsstörungen wird auf ca. 60/10.000 geschätzt.

4 Ätiologie

Die genaue Ursache der tiefgreifenden Entwicklungsstörungen ist aktuell (2019) unklar. Vermutlich liegt eine multifaktorielle Genese zugrunde, wobei genetische bzw. neurobiologische Risikofaktoren eine entscheidende Rolle spielen.

5 Symptome

Bei tiefgreifenden Entwicklungsstörungen lässt sich typischerweise folgende Trias feststellen:

  • Beeinträchtigung der sozialen Interaktion
  • Beeinträchtigung der Kommunikation
  • repetitive, stereotype Interessen und Verhaltensmuster

Weiterhin zeigen tiefgreifende Entwicklungsstörungen einen konstanten Verlauf und beginnen immer in der Kindheit. Das Verhalten entspricht dabei typischerweise nicht dem Intelligenzquotienten, d.h. viele Betroffene verhalten sich wie Kinder jüngeren Alters, obwohl ihre Intelligenz durchaus altersentsprechend ist.

6 Therapie

Derzeit (2019) existiert keine kausale Therapie. Durch Verhaltenstherapie, Beratungen und weiteren supportiven und psychosozialen Maßnahmen können die sozialen Fähigkeiten verbessert werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. November 2019 um 19:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

624 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: