Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Speicheldrüsenerkrankung (Hund)

Englisch: salivary gland disorder, salivary gland disease

1 Definition

Als Speicheldrüsenerkrankungen bezeichnet man alle krankhaften Veränderungen der Speicheldrüsen und ihrer Ausführungsgänge beim Hund.

2 Drüsen

Die Speicheldrüsen des Hundes werden in zwei große Gruppen unterteilt, wobei grundsätzlich jede einzelne Drüse erkranken kann:

3 Ätiopathogenese

Die Speicheldrüsen können unterschiedliche Pathologien aufweisen. Die Glandula parotis und in geringerem Umfang auch die Glandula mandibularis bzw. die Glandulae sublinguales sind am häufigsten betroffen.

Es gibt vier verschiedene Wege, auf denen Noxen in die Speicheldrüsen gelangen können und so zu krankhaften Prozessen führen:

  • Mikroorganismen oder Futterbestandteile können über die Drüsenausführungsgänge in die Speicheldrüsen retrograd einwandern.
  • Mikroorganismen können hämatogen die Speicheldrüsen erreichen.
  • Krankhafte Prozesse können aus der unmittelbaren Nachbarschaft (z.B. Lymphknoten) auf die Speicheldrüsen übergreifen.
  • Die Speicheldrüsen werden durch Traumata von außen geschädigt.

4 Erkrankungen

Die meisten krankhaften Prozesse der Speicheldrüsen lassen sich grob in vier Kategorien einteilen. Dabei führen die malignen Neubildungen die Liste an, gefolgt von Entzündungen der Speicheldrüsen, zystischen Veränderungen des Drüsengewebes und Speicheldrüseninfarkte. Beim Hund sind vor allem folgende Erkrankungen der Speicheldrüsen in der Literatur beschrieben:

5 Literatur

  • Hans G. Niemand (Begründer), Peter F. Suter, Barbara Kohn, Günter Schwarz (Herausgeber). Praktikum der Hundeklinik. 11., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke-Verlag, 2012.

6 Quelle

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Dezember 2019 um 14:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

618 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: