Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SCAP

Englisch: SREBP cleavage-activating protein, sterol regulatory element-binding protein cleavage-activating protein

1 Definition

SCAP ist ein Protein, das eine wichtige Rolle bei der Regulation der Cholesterin-Homöostase spielt. Es zählt zu den Transmembranproteinen des endoplasmatischen Retikulums.

2 Genetik

SCAP wird durch das SCAP-Gen kodiert, das sich auf Chromosom 3 (Genlokus 3p21.31) befindet.

3 Biochemie

SCAP besteht aus 8 Domänen, von denen eine als Cholesterinsensor (sterol-sensing domain) fungiert, während die restlichen sogenannte WD40-Domänen darstellen.

Bei niedriger intrazellulärer Cholesterinkonzentration bindet SCAP an den Transkriptionsfaktor SREBP. Dieser Komplex wird anschließend zum Golgi-Apparat transportiert und proteolytisch modifiziert. Das fragmentierte SREBP bindet dann an Sterolregulationselemente (SRE) der DNA und steigert somit die Transkription für Gene, die für die Cholesterinsynthese nötig sind (z.B. HMG-CoA-Reduktase).

Bei hoher Cholesterinkonzentration löst Cholesterin eine Konformationsänderung von SCAP aus, sodass es an das Insig-Protein bindet. Dadurch wird SREBP nicht zum Golgi-Apparat transportiert und die Transkription für Gene der Cholesterinsynthese nimmt ab.

4 Literatur

  • Berg J, Stryer L, Tymoczko JL. Stryer Biochemie, 7. Auflage, Springer, 2013

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

42 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: