Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Olfaktorischer Cortex

(Weitergeleitet von Riechrinde)

Synonyme: (primäre) Riechrinde, Cortex olfactorius

1 Definition

Der olfaktorische Cortex ist ein Anteil des Vorderhirns, welcher der Geruchswahrnehmung dient. Er erhält über den Tractus olfactorius Afferenzen vom Bulbus olfactorius.

2 Nomenklatur

Der Begriff "olfaktorischer Cortex" wird in der medizinischen Literatur nicht einheitlich verwendet. Analog zum Terminus Rhinencephalon, der teilweise synonym verwendet wird, werden ihm von verschiedenen Autoren unterschiedliche Gehirnteile zugerechnet.

3 Anatomie

Der olfaktorische Cortex setzt sich aus verschiedenen Regionen zusammen:

Im erweiterten Sinn zählen auch der Tractus olfactorius und der Bulbus olfactorius zum olfaktorischen Cortex, da sie Ausziehungen der Hirnrinde darstellen.

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Oktober 2018 um 16:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6.323 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: