Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Resorptionsphase

Englisch: absorptive state

1 Definition

Die Resorptionsphase ist der Zeitraum nach der Nahrungsaufnahme, in welcher der Gastrointestinaltrakt mit Nahrung gefüllt ist und Nährstoffe resorbiert werden. Auf die Resorptionsphase folgt die Postresorptionsphase.

2 Physiologie

Die Resorptionsphase dauert - je nach Art und Menge der aufgenommen Nahrung - mehrere Stunden. Solange postprandial im Darm Nährstoffe zur Verfügung stehen, werden sie resorbiert. Die Plasmakonzentration von Glukose, Lipiden und Aminosäuren steigen im Bluplasma während dieser Phase an.

Glukose und Fettsäuren, die nicht von den Organen verbraucht werden, werden im Körper zwischengespeichert - z.B. in der Leber und im Muskel in Form von Glykogen oder in Form von Triglyceriden im Fettgewebe.

Das Herz und das ZNS nutzen in der Resorptionsphase vorwiegend Glukose als Energielieferant.

Tags:

Fachgebiete: Ernährungsmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

558 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: