Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rendezvous-System

von französisch: rendez-vous - Verabredung

1 Definition

Das Rendezvous-System ist eine in Deutschland praktizierte Einsatztaktik des Rettungsdienstes, bei der zwei Einheiten mit unterschiedlichen Standorten zum Einsatzort geschickt werden, um sich dort zu treffen und Hilfe zu leisten (zum Beispiel NEF und RTW). Ein anderes Konzept ist das sogenannte Kompaktsystem.

2 Hintergrund

Das Rendezvous-System wurde im Auftrag der Björn-Steiger-Stiftung im Jahr 1978 entwickelt. Erstmalig kam dieses System in Heidelberg zum Einsatz und ist mittlerweile das Standardsystem in Deutschland.

3 Zubringmethoden

Der Notarzt wird in Deutschland entweder direkt bei Notrufeingang mit alarmiert, oder er wird vor Ort von der RTW-Besatzung nachgefordert. Er kann durch drei Zubringmethoden zum Notfallort anrücken:

4 Vor- und Nachteile

4.1 Vorteile

  • Der Notarzt rückt nicht immer aus, sodass Kosten gespart werden können.
  • Der Rettungswagen kann bei "kleineren" Einsätzen - die keinen Notfall darstellen - ohne Notarztbegleitung ausrücken.
  • Notarzteinsatzfahrzeuge sind wendiger und schneller als ein Rettungswagen, sodass sie Einsatzorte schneller und besser erreichen können.
  • Wenn sich vor Ort herausstellt, das der Patient ohne Notarzt in die nächste Klinik gebracht werden kann, ist der Notarzt sofort für den nächsten Einsatz bereit

4.2 Nachteile

Wenn vor Ort ein Notarzt benötigt wird und dieser nicht parallel alarmiert wurde, ist die Nachalarmierung sehr zeitintensiv und kann im schlimmsten Fall die Gesundheit des Patienten gefährden.

  • Bei der doppelten Einsatzführung ist mehr Personal notwendig, als bei dem Kompaktsystem.

5 Rückfahrt

Die Rückfahrt der zwei Einsatzmittel ist unterschiedlich und hängt von dem Zustand und der Verdachtsdiagnose des Patienten ab. Entweder fahren beide Einsatzmittel ohne Sondersignal zurück, oder der Rettungswagen fährt mit Sondersignal in die Klinik zurück, während das Notarzteinsatzfahrzeug ohne Sondersignal in Ruhe zurückkehrt. Wenn der Zustand des Patienten sehr kritisch ist, ist es dem Notarzteinsatzfahrzeug gestattet, dem Rettungswagen mit Blaulicht den Weg "frei" zu machen.

Fachgebiete: Notfallmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.744 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: